Hippomobil Solemobil in Münster und Osnabrück

hippomobil: Inhalationstherapie für Pferde im Münsterland und im Osnabrücker Raum

Weil Medikamente ihrer atemwegserkrankten Stute nicht helfen konnten, kam Christina Große-Hagenbrock zur Soleinhalation. Mittlerweile hat sie ein eigenes Solemobil, das sie gemeinsam mit ihrer Mutter Petra betreibt. Unter dem Namen hippomobil sind die zwei im Raum Münster und Osnabrück unterwegs.

Seit September 2019 bieten Petra und Christina Große-Hagenbrock die Inhaltionstherapie für atemwegserkrankte Pferde an. Ihren Weg zur Soleinhalation für Pferde erzählt Christina Große-Hagenbrock hier.

Der „Ferrari unter der Inhalationstechnik

Inhaliert wird bei den beiden in einem Sirius S77 Pferdeanhänger. „Neben einem Panoramadach haben wir eine komplett flexible Mittelwand. So können wir den Pferden, die enge Räume nicht gerne mögen, viel Platz geben, ohne dass sie sich im Anhänger umdrehen können“, verrät Christina Große-Hagenbrock. „Ich spreche bei meinen Kunden gerne von einem Ferrari unter der Inhalationstechnik. Neben der Inhalationskombination aus Sole und negativ ionisiertem Sauerstoff hat unser hippomobil Infrarotplatten für die kalten Tage. Wir haben noch zwei Bi-LED Spots nachgerüstet. So können die Pferde mit blauem Licht schön entspannen. Weitere Änderungen sind bereits in Planung. Dazu möchte ich aber noch nicht zu viel verraten! :)“

Soleanhänger, Masken-Inhalatoren und Bemer-Decke

Neben dem Soleanhänger gehört zum Angebot von hippomobil auch die Vermietung verschiedener Masken-Inhalatoren. Damit können vom Tierarzt verordnete Medikamente oder zur Nachbehandlung inhaliert werden. „Auch die fachmännische Beratung gehört bei uns selbstverständlich mit dazu. Wir begleiten unsere Kunden durch die Therapie, bis es dem Pferd wieder gut geht. Hierbei arbeiten wir oft Hand in Hand mit Tierärzten und Pferdekliniken!“

Darüber hinaus vermieten die beiden Inhaberinnen des hippomobils auch eine Bemer-Decke. „Die Bemer Decke ist eine tolle Ergänzung zu unserem Anhänger. Bei wirklich schweren Fällen sind häufig das Brustbein sowie das Rippenfell verspannt. Die Bemer-Decke kann die verklebten Faszien lösen und so eine tiefere Atmung anstreben. Auch förderte die Bemer-Decke den Blutfluss im Gewebe. Schlackstoffe und Entzündungszellen können schneller abtransportiert werden. Der negativ ionisierte Sauerstoff kann während der Inhalation so noch schneller ins Blut gelangen. Geschädigtes Gewebe kann durch die Bemer-Decke schneller wieder heilen“, erklärt Christina Große-Hagenbrock und ergänzt: „Das ist natürlich nur eine vereinfachte Ausführung und nur ein Teil der Wirkungsweisen der Bemer-Decke.“

Die Bemer-Decke unterstützt das Angebot der Inhalationstherapie vom hippomobil
Die Bemer-Decke unterstützt das Angebot der Inhalationstherapie vom hippomobil

Das Hippomobil ist im Münsterland und im Raum Osnabrück unterwegs. „Für schwere Fälle nehmen wir zum Wohl der Pferde auch gerne weitere Strecken auf uns auf.“

Weitere Informationen zum Angebot des hippomobils finden Sie hier.

Wenn auch Sie sich für ein Solemobil oder eine feste Solekammer interessieren, finden Sie hier weitere Informationen. Gern beraten wir Sie auch persönlich. Nutzen Sie hier einfach unser Kontaktformular!

Inhalationstherapie für Pferde im hippomobil

1 Kommentar zu „hippomobil: Inhalationstherapie für Pferde im Münsterland und im Osnabrücker Raum“

  1. Pingback: Erst die maskenlose Soleinhalation brachte einen wirklichen Erfolg! ⋆ Animal Inhalation

Kommentarfunktion geschlossen.