Lesetipp Hustenratgeber

Lesetipp: Hustenratgeber Pferd. Freier atmen, besser leben

„Endlich durchatmen“ steht auf dem Klappentext des Buches Hustenratgeber Pferd. Freier atmen, besser leben von Sabine Heüveldop. Darin gibt sie konkrete, praxisnahe Tipps für Besitzer von Pferden mit Atemwegsproblemen. Wir haben das Buch für Sie gelesen und stellen es Ihnen hier vor.

Autorin Sabine Heüveldop ist freie Journalistin und Autorin und in ihrem Buch Hustenratgeber Pferd. Freier atmen, besser leben bietet sie wertvolle Tipps zu Diagnostik und Therapiemöglichkeiten für atemwegserkrankte Pferden, die über die klassische Therapie des Tierarztes hinausreichen.

Das Buch gliedert sich in folgende Abschnitte:

  • So funktioniert die Atmung
  • Das hustende Pferd in der tierärztlichen Praxis (Diagnostik, Therapie)
  • Die Möglichkeiten der Naturheilkunde (Phytotherapie, Traditionelle Chinesische Medizin, Homöopathie, Bioresonanztherapie uvm.)
  • Was macht die Atemwege krank? (schwaches Immunsystem, Allergien, Haltung)
  • Gesund werden, gesund bleiben (Stallklima, Fütterung, Solebox, Physio und Wellness, Training)
  • Service (Haltung und Haftung, Pferd und Recht)

In jedem dieser Abschnitte werden verschiedene Aspekte angesprochen. Im einleitenden Kapitel zum Atmungssystem des Pferdes geht die Autorin beispielsweise nicht nur auf die Funktion des Atmungssystems ein (obere und untere Atemwege, Zusammenspiel von Atemmuskulatur und Zwerchfell und die wichtigsten Schutz- und Reinigungsmechanismen), sondern sie gibt Ihnen auch wichtige Tipps und Hinweise mit, die Ihnen als Pferdebesitzer dabei helfen können objektiv zu erkennen, ob Ihr Pferd krank ist.

Ganzheitliche Betrachtung: klassische und alternative Therapiemöglichkeiten für hustende Pferde

Besonders hervorzuheben ist, dass die Autorin nicht nur auf die klassischen Therapien der Tierärzte eingeht (Schleimlöser, Entzündungshemmer, Desensibilisierung), sondern Ihnen im Kapitel über die Möglichkeiten der Naturheilkunde viele wertvolle Tipps gibt, von denen Sie und Ihr Pferd ganz konkret profitieren können. So finden Sie zum Beispiel Rezepte für Hustentee, Beschreibungen zu relevanten Kräutern, Pflanzen und homöopathischen Mitteln und Sie erhalten eine Beschreibung bei Atemwegserkrankungen relevanter Akupressurpunkte, die Sie selbst stimulieren können.

Immer wieder werden diese Aspekte um verschiedene Fallbeispielen aus der Praxis ergänzt. Dies macht die Theorie anschaulicher und zeigt, wie effektiv verschiedene alternative Therapieformen wirken können.

Auch die wichtigen Themenbereiche Pferdehaltung und Pferdefütterung werden im Buch Hustenratgeber Pferd. Freier atmen, besser leben ebenso aufgegriffen, wie das gezielte Training atemwegserkrankter Pferde. So finden Sie unter anderem eine Bauanleitung für den WEBA-Junior Heubedampfer, den Sie aus einer Mülltonne und einem Tapetenablösegerät selbst bauen können, wertvolle Massagegriffe, um verspannte Muskeln zu lösen, und gezielte Trainingstipps. So erläutert Autorin Sabine Heüveldop unter anderem, wie und warum Longenarbeit Ihrem Pferd bei Husten helfen kann, den Schleim zu lösen und abfließen zu lassen.

Darüber hinaus werden die Vorteile von Soleinhalation und Bemer-Therapie erörtert und Sie finden einige Tipps zu Haltung und Haftung sowie Pferd und Recht.

Unser Lesefazit: eine tolle Informationsquelle mit vielen wertvollen Praxistipps

Das Buch Hustenratgeber Pferd. Freier atmen, besser leben von Sabine Heüveldop, erschienen 2019 im Müller Rüschlikon Verlag, bietet Ihnen als Besitzer eines hustenden Pferdes – egal ob chronisch oder nur wegen eines Infekts – eine tolle Informationsquelle, die Ihnen viele Optionen vorstellt und konkrete Praxistipps bietet.

2 Kommentare zu „Lesetipp: Hustenratgeber Pferd. Freier atmen, besser leben“

  1. Pingback: Allergie beim Pferd: Ursachen, Auslöser und Symptome ⋆ Animal Inhalation

  2. Pingback: 10 Kräuter für Pferde zur Unterstützung der Atemwege | Animal Inhalation

Kommentarfunktion geschlossen.